Unser Zeltlager

Bereits Monate vor der Grabung wird das Zeltlager organisiert, es werden Absprachen mit dem Grundstücksbesitzern, Gemeinden und Feuerwehren geführt. Auch andere wichtige Dinge wie z.B. die Trinkwasser und Lebensmittelversorgung und die Bereitstellung sanitärer Anlagen muss frühestens geklärt werden. Schon einen Tag vor Grabungsbeginn, bauen einige Mitglieder des Vereins, das Küchen- und das Gerätezelt auf. Am darauf folgendem Tag wird dann mit vereinten Kräften das restliche Lager aufgebaut. Wir treffen uns um sieben Uhr morgens und beladen ca. zwei Lkw mit Anhänger, anschließend fahren wir zum Lagerplatz und fangen mit dem Aufbauen der anderen Zelte an. Die Zelte gehören dem Verein oder werden selber mitgebracht. Das Küchenzelt und das Gerätezelt werden eingeräumt, Tische und Stühle werden aufgebaut und der Waschplatz hergerichtet. Brot und Brötchen werden vom örtlichen Bäcker und das Mittagessen von einer Großküche geliefert. Die restlichen Lebensmittel werden mitgebracht oder gekauft. Einmal im Jahr schlachten wir vom Verein aus ein Schwein, dadurch haben wir für die Grabung und für unsere Hauptversammlung genügend Wurst, Steaks usw. Für den Tischdienst werden jeden Tag 2 Personen eingeteilt. Die Wasserversorgung erfolgt über die Gemeinde oder der Wasserwirtschaft, Toiletten werden gemietet. Waschen müssen wir uns mit kaltem Wasser, auch Strom gibt im Lager nicht. Unser Tagesablauf sieht wie folgt aus:

In der Freizeit wird Fußball gespielt, Baden gefahren oder andere Gesellschaftsspiele gespielt. Am Donnerstag der ersten Woche veranstalten wir einen Skat und Würfelabend. Am Donnerstag der zweiten Woche machen wir ein Quizabend, dabei bilden immer ein jüngeres und ein älteres Mitglied ein Team und es werden Fragen über Geschichte und über dem Verein gestellt. Bei beiden Veranstaltungen gibt es Sachpreise zu gewinnen welche man sich hinterher selber auswählen darf. Am Sonntag machen wir jedes Jahr während der Grabung eine Exkursion in die nähere Umgebung und schauen uns historische Sachen an. Manchmal schauen wir uns auch in der Woche eine Kirche in der Gegend an oder machen uns einen gemütlichen Grillabend.

Zeltlager Zeltlager Zeltlager Zeltlager
Zeltlager Zeltlager Zeltlager Zeltlager
Zeltlager Zeltlager Zeltlager Zeltlager
Zeltlager Zeltlager Zeltlager Zeltlager
Zeltlager Zeltlager Zeltlager Zeltlager Zeltlager